">

Slant HTML5 Template

Wegbegleiter Mai - Keiner ist wie du

Wegbegleiter Mai -  Keiner ist wie du

Es ist keiner wie du, und ist kein Gott außer dir.
2.Samuel 7,22

Keiner ist wie du

Der Mann, der diese Worte aussprach, war völlig überwältigt von der Größe und Güte Gottes. Für David war Gott keine rein intellektuelle Größe. Er sprach mit Gott und Gott antwortete ihm. Er lebte mit Gott und er hatte erfahren, dass er Gott absolut vertrauen konnte. In vielen Jahren mit Höhen und Tiefen, Erfolgen und Niederlagen, gehalten werden und haltlos sein, gebahnten Wegen und Irrwegen war eine tiefe und feste Beziehung zwischen David und Gott gewachsen. David liebte Gott über alles. Er verehrte ihn und wünschte sich nichts sehnlicher, als Gott in seiner Nähe zu wissen. Für David war Gott einzigartig und konkurrenzlos. Er war fest davon überzeugt, dass es keinen anderen Gott gibt, trotz den vielen Alternativen, die es zu seiner Zeit an jeder Ecke gab. Hier ein Schrein, dort eine Statue und unter jedem hohen Baum einen Altar.
Jeder Mensch braucht etwas Höheres, an das er glauben kann. Wir brauchen etwas, womit wir uns identifizieren, an dem wir uns orientieren und für das wir leben. Darum ist es unerlässlich, sich einmal die Frage zu stellen: „Was ist mein Gott? Woran glaube ich?“ Beschreibe einmal deinen Gott. Wie ist er? Welche Eigenschaften hat er?
Die meisten Götter sind Sonnenscheingötter. Sie lachen uns an, wenn das Leben funktioniert und alles glatt läuft. Aber wenn die Stürme kommen und der Boden unter den Füßen schwankt, dann scheinen sie sich irgendwie in Luft aufzulösen. Wenn wir etwas Festes brauchen, das uns Halt gibt, dann erweisen sie sich als Illusion. Der Gott Davids, der Gott der Bibel, dagegen ist absolut verlässlich. Er hält, was er verspricht. Es gibt keinen Gott außer ihm.
Elke Reichert beschreibt ihn mit den Worten: „Keiner ist wie Du! Niemand sonst berührt mein Herz so wie Du. Wo auch immer ich noch suchte, o Herr, es bleibt: Keiner ist wie Du!“